Artikel markiert ‘FaF’

Fragen am Freitag XVI

Zu suchen im Vergangenem.

Post scriptum: Warum friert man sich da draußen halb den Hintern ab, wenn das Termometer 23°C anzeigt?

Fragen am Freitag XV

Was ist ein Schriftsteller, der nicht schreibt?

Warum kommt man nicht mehr gegen seine Apathie an, wenn man sie schon erkennt?
Warum fällt man weiter und weiter und rotiert im Teufelskreis aus Leistungswillen sowie Unvermögen?

Was zu Henker läuft mit einem falsch?

Ist es eine Schwäche des Charakter, seine Motivation nur auf Erfolg zu bauen?
Mangelt es dem Suchenenden an Selbstvertrauen oder an der Passivität für die Beständigkeit?

Fragen am Freitag XIV

Warum ist es schon wieder Freitag?
Wo blieb denn der Rest der Woche?

Warum geistern einem so viel Fragen durch den Kopf?
Weshalb sind noch so viele ungestellt?
Und warum werden diese nie gestellt werden können?

Warum fühlt man die Gegenwart dieser lähmenden Fragen, ohne diese wirklich in Worte fassen zu können und sich damit derer entledigen zu können?

Wieso erfahre ich erst jetzt, dass heute Freitag der 13te ist?
Und weswegen ergaben sich für mich keine dahingehenden Ereignisse?
»Die Welt ist so unmystisch geworden« Eine weitere von Roberts Thesen, denen ich nur beipflichten kann und endlich einmal eine Antwort. Auch wenn ihm bis zum formulieren dieser weitaus mehr geschah, das man zu der Tradition des Tages zählen könnte, als mir.

Fragen am Freitag XIII

Warum ist es einfacher ein Buch anzufangen, als eines zu beenden?

Weshalb liest man nur in Gedanken nahezu perfekt?

Wieso darf man innerhalb der Familie den bemerkenswerten Unterschied zwischen Privat- und Kassepatient bemerken? Wenn diese Differenz innerhalb der Leistung und Fürsorge doch ein Vorurteil sein soll?

Warum sind die Kette der Hundemarken so kurz, dass sie permanent aus den BW-Hemden fallen, aber lang genug, um ständig zu verrutschen. Ich dachte bis jetzt immer, Militärzubehör besäße ein Optimum an Zweckmäßigkeit.

Fragen am Freitag XII

Gibt es denn nichts wichtigeres als diese Royalrotzlöffel?

…keine weiteren Fragen Euer Ehren.

Fragen am Freitag XI

Ist nicht einzig und allein die Erhaltung der Art der Sinn des Lebens?
Der Grund, weshalb man existiert und nach dem sich alles richtet?
Und wie lange überleben dann Beziehungen, in denen Sex eine eher untergeordnete bis überhaupt keine Rolle spielt?

Warum sitzen Angler in Flecktarn an den Ufern?
Glauben die, somit schlechter von den Fischen gesehen zu werden?
Und warum gilt es noch immer als Sport, wenn diese Gestalten tröge mit Kippe im Maul und Bier in der Flosse neben ihren fest installierten Angeln lungern?

Warum wird der Wandel der Zeit nun so freudlos empfangen? Wenn man sich den Winter lang nichts anderes ersehnte, als am Morgen die gutmütige warme Frühlingsluft im Zimmer zu wissen. Das fern hallende Stimmenspiel der Vogel, welches das entfernt unterwellig monotone Raunen der Autobahn überdeckt.

Nach oben